Farbe in Bewegung / Künstlerisches Jahr 2021/22, Beginn 02.09.21/Quereinstieg möglich

Die drei Grundfarben Rot, Gelb und Blau verleihen der Malerei in ihrer reinen, ungemischten Qualität und ihren vielfältigen Mischungen eine konkrete Stimmung, die durch unsere unterschiedlichen Techniken weiter modifiziert werden kann. Mit Hell/Dunkel, bzw. Schwarz/Weiß, erhöhen wir die kompositorische Präsenz.
Das Besondere des „Künstlerischen Jahres“ 2021/2022 wird die technische Vielfalt sein, mit der wir uns systematisch auf Komposition und Farbe beziehen.
Die praktische Arbeit wird unterstützt durch die Bildanalyse an der zeitgenössischen Malerei und Texte zur Kunst und Farbenlehre.

Die Monotypie ist eine Fachdrucktechnik, bei der die Farbe auf eine Acrylplatte gewalzt oder gemalt wird. Anschließend drucken wir die mit Farbe beschichtete Platte auf Papier ab. Diese Technik schult den kompositorischen Blick fürs Bildganze.Die Blätter können an der Druckpresse mehrfach überdruckt werden, was den Bildern zusätzlich eine schöne Tiefe verleihen kann.

 

Durch die Malerei in Wachs wird heißes, flüssiges Wachs mit dem Pinsel auf Papier gesetzt und anschließend farbig mit der Beize übermalt, wobei natürlich die mit Wachs bemalten Flächen stehen bleiben und den Blättern einen ungeahnten Reiz verleihen.

 

Unser Verständnis und Gefühl von Flächen im Bildraum schulen wir weiter mit Collagetechniken. Die Collage mit transparenten, farbigen Papieren – in Kombination mit der Malerei – schafft kontrastreiche Kompositionen. Die Papiere werden gerissen oder geschnitten im Blatt positioniert und mit Buchbinderleim fixiert.

 

Mit der Technik der Keramik wollen wir das Jahr abrunden. Keramik-Rohlinge oder auch eigene Tonformen wollen wir mit unseren erwachten Kenntnissen und Fähigkeiten der Farbanwendung bemalen, mit Glasuren beschichten und schließlich brennen. Hierbei werden vorhandene oder eigene Gefäßkreationen, Platten und/oder Teller als Bildträger verwendet.

 

Zu den ca. 40 Donnerstagen 10 – 16 Uhr kommt eine Projektwoche von 5 Tagen, die eines der vier veranlagten Themen zum Inhalt haben wird.

Kosten: Jahresgebühr 1740€ montl. 145€
In Verbindung mit der Berufsbegleitenden Malausbildung montl.. 200€ – Quereinstieg jederzeit möglich.
Bankverbindung: Novalis Hochschulvereins DE49 4306 0967 0000 2727 00

Materialliste

Anmeldung